Über mich

Über mich

Internationale Zertifizierungen

Ich helfe Ihnen als freiberuflich tätiger Ingenieur internationale Zertifikate für Ihre elektrotechnischen Produkte und Komponenten einzuholen.
Dabei nehme Ich Ihnen den größten Teil der notwendigen Schritte ab und leite Sie durch die vielfältigen und sehr unterschiedlichen Verfahren der internationalen Zertifizierungen.
Ich unterstütze Sie dabei, die richtigen Zielländer für Ihr Produkt zu definieren.
Für neue Produkte und Märkte führe ich für Sie Marktzugangsrecherchen durch. Danach wissen Sie was zu tun ist.

Beratung bzgl. der normenkonformen Auslegung von elektrotechnischen Produkten

Für folgende Normen und Standards berate ich Sie auf Wunsch gerne bei der Auslegung Ihres Produktes in Bezug auf das sicherheitstechnisch korrekte Design:

EN/IEC 60335 Serie1 (Haushaltsgeräte)
EN/IEC 60601 Serie12 (aktive Medizinprodukte)
EN/IEC 60950/613863 (IT- und Unterhaltungselektronik)
EN/IEC 61010 Serie12 (Mess- Steuer-, Regel- und Laborgeräte
EN/IEC 61851 Serie (Ladeeinrichtungen für E-mobilität)
EN/IEC 62133-1 und -2 (Sicherheit von Batterien (Li-Ion und NiCd …)
EN/IEC 62752 (Mode 2 Ladeleitungen)
UL 1642 (Lithium Batteries)
UL 1998 (Standard for Software in Programmable Components
UL 2054 (Standard for Household and Commercial Batteries)
UL 22022 (Standard for Electric Vehicle (EV) Charging System Equipment)
UL 2231-22 (Standard for Personnel Protection Systems for Electric Vehicle (EV) Supply Circuits: Particular Requirements for Protection Devices for Use in Charging Systems)
UL 508 (Standard for Industrial Control Equipment)
UL 94 (Standard for Tests for Flammability of Plastic Materials for Parts in Devices and Appliances)
UN 38.3 (UN Transporttests für Li-Ion Batterien)
Darüber hinaus weitere jeweils in den Hauptstandards referenzierte Standards
1 Erfahrung auch für entsprechende UL/CSA Standards vorhanden)
2 Zu diesen Standards existieren weitgehend identische kanadische und mexikanische Standards  
Standards und Normen

Zu diesen Standards habe ich aufgrund meiner über 30-jährigen Beschäftigung bei einem weltweit renommierten Unternehmen der TIC-Branche (Testing, Inspection, Certifcation) entsprechende Erfahrungen auch bei den praktischen Prüfungen gemacht.
In dem Bereich Medizinprodukte (EN / IEC 60601 Serie) und Laborgeräte (EN / IEC 61010 Serie) habe ich fast 20 Jahre verantwortlich die Prüfung und Zertifizierung der Produkte für unsere Kunden begleitet und darüber hinaus mehr als 10 Jahre in der nationalen und zum Teil auch internationalen Normung/Standardisierung gearbeitet.

Bei mir sind Sie richtig

wenn sie folgende Dienstleistungen benötigen:

Bisher durchgeführte Projekte

Aufgrund von datenschutzrechtlichen Aspekten verzichte ich auf die Veröffentlichung von Einzelheiten zu bisher durchgeführten bzw. aktuell laufenden Projekten.
Auf Anfrage kann eine anonymisierte Liste der wichtigsten Projekte vergangener Jahre zur Verfügung gestellt werden.

In der Regel bin ich in der Rolle als Koordinator internationaler Zulassungen mit folgenden Aufgaben betraut gewesen:

  • Beratung der Kunden bzgl. internationaler Zertifizierungsverfahren
  • Marktzugangsrecherchen
  • Auswahl der Zertifizierungsdienstleister
  • Projekthandling mit ausländischen Zertifizierungsdienstleistern
  • Beratung bzgl. Anforderungen aus Sicherheitsstandards
  • Training bzgl. normativen Anforderungen (z.B. Allgemeine Anforderungen in UL Standards)

Die Projekte wurden in folgenden Bereichen durchgeführt:

  • EN/IEC 61851-1 (Ladekabel für Elektrofahrzeuge),
  • EN/IEC 61851-1 (Wallboxen, teilweise mit Funk),
  • EN/IEC 62752 (Mode 2 Ladeleitungen),
  • UL 2002, UL 2231-2, UL 94, UL 1998,
  • EN/IEC/UL 62368 (IT- und Unterhaltungselektronik),
  • Funkstandards für W-Lan und Mobilfunk
  • EN/IEC 61568-1 (LED Leuchten, LED Treiber, Möbel mit eingebauten Leuchten),
  • EN/IEC 60335-1 + EN/IEC 60335-2-15 + EN/IEC 60335-2-75 (Allgemeine Anforderungen + Besondere Anforderungen für Geräte zur Flüssigkeitserhitzung + Besondere Anforderungen für Ausgabegeräte und Warenautomaten für den gewerblichen Gebrauch),

Ich bin sehr stolz darauf, dass ich den Kunden immer zuverlässig und preiswert die entsprechenden Zulassungen eingeholt habe.

Veröffentlichungen und Berichte:

*) Sie werden auf eine externe Seite verlinkt

Meine Geschichte

Nach meiner schulischen Ausbildung mit dem Abschluss der Fachhochschulreife habe ich mich für eine praktische Ausbildung als Radio- und Fernsehtechniker beworben.
Obwohl es zu dieser Zeit schon üblich war bis zu 50 Bewerbungen zu schreiben um überhaupt einen Ausbildungsplatz zu erhalten, konnte ich aufgrund meiner schulischen Ausbildung mit dem Fachschwerpunkt Elektrotechnik und den guten Bewertungen mit einer meiner ersten Bewerbungen einen Ausbildungsplatz bei einem damals führenden Hersteller der Unterhaltungselektronik erhalten. Diese Ausbildung schloss ich innerhalb einer verkürzten Ausbildungsdauer von 2,5 Jahren als Bester meines Jahrgangs ab.

Als stellvertretender Werkstattleiter eines 10-köpfigen Werkstatteams habe ich auch schon zu dieser Zeit gemerkt, dass ich eine verantwortungsvollere Tätigkeit anstreben möchte.

Meine Ausbildung zum staatlich geprüften Techniker sollte in Absprache mit meinem damaligen Arbeitgeber den Weg in die Entwicklungsabteilung des Unternehmens ebenen. Die schulische Ausbildung machte mir aber so viel Spaß, dass ich mich entschloss direkt ein Studium der Elektrotechnik an der Fachhochschule Darmstadt anzuschließen.

Schon zu diesem Zeitpunkt wusste ich, bei welchem zukünftigen Arbeitgeber ich mich bewerben würde. Es war ein international tätiges Unternehmen der TIC-Branche (Testing, Inspection, Certification).

Dort startete ich meine Karriere als Prüfer von Medizinprodukten und Laborgeräten. Ich setzte mich gegen andere Bewerber für diese Stelle aufgrund meiner Leistungen, meines Ausbildungsgangs und nicht letztlich aufgrund des Bewerbungsgespräches durch.

Ich erklomm in kurzer Zeit mit wachsender Verantwortung die Karriereleiter bis zum Leiter des Kompetenzzentrums Batterien und Brennstoffzellen, welches ich verantwortlich mit entworfen und zusammen mit einem größeren Team letztlich umgesetzt habe.

Mein letzte Position in dem Unternehmen führte mich in die Welt der internationalen Zertifizierung elektrotechnischer Produkte ein. Zunächst scheinbar ein Rückschritt, aber schnell erkannte ich, dass hier ein weites Feld eröffnet war, in dem ich meine bisher erlangten Kompetenzen den Kunden zu Nutze einsetzen konnte.

Die Führung des multikulturellen Teams welches die internationalen Zertifizierungen zusammen mit mir durchführte spornte mich an.

Dann war der Zeitpunkt gekommen, an dem ich mich entschloss in dem Bereich internationale Zertifizierung und Beratung von Herstellern elektrotechnischer Produkte als selbstständiger Unternehmer tätig zu werden um meine Ideen und Prozesse zum Vorteil der Kunden optimal umsetzen zu können.

Heute bin ich froh, diesen Schritt gegangen zu haben!

Ich glaube fest daran, dass ich für meine Kunden optimale Wege zu Ihrem Erfolg bei der Marktzulassung in von Ihnen ausgewählten Zielländern finden und Sie bei dem Weg zur internationalen Zertifizierung erfolgreich begleiten kann. Dabei nehme ich die wesentlichen Schritte ab und verfolge den Prozess im Namen meiner Kunden und entlaste sie damit.

Kontaktieren sie mich JETZT für ein unverbindliches Gespräch!

Melden Sie sich bei meinem Newsletter an.

Sie erhalten dann regelmäßig aktuelle Informationen aus der Welt der internationalen Zertifizierung, oft schon im Stadium der Ankündigung von geänderten Verfahren und Abläufen.

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner