Länderseiten

Übersicht von länderspezifischen Zertifizierungsverfahren

Bitte beachten Sie, dass es sich bei den unten aufgeführten Ländern nur um einen Auszug der Länder handelt, in denen ich für Sie tätig werden kann.

Es ist wichtig die Grundvoraussetzungen bzgl. der Zertifizierungspflicht in einem Zielland bzw. welche Marktzugangsvoraussetzungen in einem Land herrschen, zu kennen. Auf dieser Seite erhalten Sie erste Grundinformationen zu diesen Punkten.

Aufgrund der Tatsache, dass die Zertifizierungspflicht in den verschiedenen Ländern bzw. den Zertifizierungsverfahren erheblich voneinander abweichen, werden auf diesen Seiten nur grundsätzliche Aussagen getroffen.
Für konkrete Produkte und Zielländer muss ggf. eine gezielte Abfrage über meine Kontaktseite erstellt werden.

Diese Seite befindet sich im Aufbau und wird nur in unregelmäßigen Abständen erweitert.

In den Ländern der EAWU ist für viele Produkte eine verpflichtende Zertifizierung vorgeschrieben. Diese wird durch s.g. technische Reglements (TR’s), welche den europäischen Richtlinien sehr ähnlich sind, reguliert.

Wichtig zu wissen ist, dass die in den Anhängen genannten Produkte nicht deckungsgleich sind. Das bedeutet, dass ein Gerät, je nach dem um was es sich handelt, entweder unter 2, 3 oder auch noch mehr technische Reglements fällt.

Die wichtigsten technischen Reglements für das EAC Zeichen sind unten aufgeführt.

Die Technische Regel Niederspannungsgeräte nutzt die gleichen Spannungsgrenzen 50 V bis 1000 V AC und 75 V bis 1500 V DC wie dies in der europäischen Niederspannungsrichtlinie vorgegeben ist.
Im Anhang zu dem Dokument werden die Produkte welche unter die technische Regel fallen aufgeführt. Die dort aufgeführten Kategorien werden durch Zolltarifnummern konkretisiert.

Die Technische Regel EMV hat im Anhang eine Liste mit Kategorien aufgeführt wodurch die Produkte, die unter das technische Reglement fallen, bestimmt werden.

Die Technische Regel RoHS führt in Ihrem Anhang Produktkategorien auf, die unter diese technische Regel fallen.

Die Technische Regel für Maschinen hat ebenfalls in Ihrem Anhang eine Liste in der Produktkategorien aufgeführt sind.

Unter das technische Reglement Maschinen fallen auch gewerbliche Kaffeemaschinen.

Die aktuell gültigen Resolutionen legen den Kreis der betroffenen Geräte für eine verpflichtenden Zertifzierung fest.
Die Vorschriften setzen ferner Kriterien für die Bildung von Produktfamilien im Hinblick auf die Ausstellung eines einheitlichen Zertifikates je Produktfamilie fest.

Der Zertifizierungsplicht unterliegen Niederspannungsgeräte und Fertigungsmaterial für elektrische Anlagen mit einer Spannung ab 50 Volt bis zu 1.000 Volt Wechselspannung. Ferner Produkte ab 75 Volt bis zu 1.500 Volt Gleichspannung.
Auch fallen einzelne Geräte mit einer Spannung von unter 50 Volt, zum Beispiel tragbare Handwerkzeuge, LED-Lampen und dichroitische Lampen unter diesen Begriff.
Darüber hinaus betrifft es Geräte und Apparate der Kapitel 39, 56, 59, 63, 73, 74, 84, 85, 90, 91, 92, 94, 95 und 96 des argentinischen Zolltarifs.
Die Zertifizierungsvorschriften gelten sowohl für in Argentinien als auch für im Ausland hergestellte und auf dem argentinischen Markt vertriebene Geräte und Apparate.

Von den Vorschriften betroffene Produkte benötigen eine Zertifizierung eines in Argentinien ansässigen und dort anerkannten Zertifizierungsinstitutes. Die Zertifizierung wird produktabhängig nach Gerätetyp, mit Konformitätszeichen oder je Fertigungslos vorgenommen.

Nationale Standards der VAE werden von der Emirates Authority for Standardization and Metrology (ESMA) herausgegeben und implementiert. Sie basieren wie auch GSO Standards für elektrotechnische Produkte in der Regel auf IEC Standards.
Erzeugnisse, die entsprechend der gültigen Regularien unter die „Emirates Conformity Assessment Scheme“ (ECAS) fallen, müssen vor dem Verkauf auf dem Markt der VAE bei ESMA registriert werden. Spätestens bei der Einfuhr werden sie auf Konformität mit den gültigen Normen geprüft.
Betroffen sind nicht nur elektrotechnische Produkte sondern auch weitere folgende Produkte: Bio-Produkte, Trinkwasser und Energiegetränke, Parfum, Kosmetik und andere Waren des persönlichen Bedarfs, Tabakwaren, Diesel, oxo-biologisch abbaubare Plastiktüten und andere Einwegartikel aus Plastik sowie Lebensmittelkontaktmaterialien.

Das mittlerweile etablierte Saudi Product Safety Programm (SALEEM) hat sich mittlerweile eingespielt. SABER als Online Registrierungsportal soll das Verfahren für die Marktteilnehmer vereinfachen.

Das bisherige Konformitätssystem wurde zum 1.8.2019 abgeschafft.

Es erfolgt eine sukzessive Erweiterung der Warengruppen die unter das Online – Zertifizierungsverfahren fallen. Dies erfolgt analog zu der Implementierung von neuen technischen Regulierungen, dessen Voraussetzungen die von der Vorschrift erfasste Importware erfüllen muss.

  • Elektrotechnische Produkte innerhalb bestimmter Spannungsgrenzen
  • Technische Vorschrift für selbstausgleichende Elektrotafeln (Scooter).
  • Technische Vorschriften für LKW-Schranken.
  • Technische Vorschrift für abbaubare Kunststoffprodukte.
  • Technische Vorschriften für Batterien und elektrische Zellen.
  • Technische Vorschriften für Farben und Lacke.

Eine Auflistung der Waren sowie der technischen Regulierungen die bereits unter das Saber –Schema fallen, kann auf der SABER Homepage nachgesehen werden

Haftungsausschluss:
Bitte beachten Sie, dass die auf dieser Seite gemachten Aussagen nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert sind. Dennoch kann es vorkommen, dass die hier dargestellten Informationen nicht (mehr) dem aktuellen Stand entsprechen. Ich bitte dies ggf. zu entschuldigen. Ich schließe jegliche Hafttung durch die ungeprüfte Verwendung dieser auf dieser Seite aufgeführten Informationen aus!
Über einen kurzen Hinweis auf einen konkret unrichtigen Eintrag wäre ich im Falle eines Falles dankbar.

Kontaktieren sie mich JETZT für ein unverbindliches Gespräch!

Melden Sie sich bei meinem Newsletter an.

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner